2 Minuten Lesedauer

Retrofit: Aus alt mach neu

11.06.2021

Maschine

Alte Maschinen gehören sehr oft noch lange nicht zum alten Eisen. Oft fehlt es einfach an der modernen Steuerung oder an Sensoren, um einer alten, bewährten Fertigungsanlage wieder neues Leben einzuhauchen. Die Hersteller bauen oft über Jahrzehnte immer wieder auf bewährten Grundkonstruktionen auf, so dass es möglich ist, eine alte Maschine mit neuen Komponenten auf den neuesten Stand zu bringen und so wieder produktiv zu machen. Retrofit ist deshalb ein lohnendes Geschäft geworden.

Was passiert beim Retrofit?

Beim Retrofit werden Maschinen nicht nur überholt – also Verschleißteile gewechselt – sondern gleich mit modernisiert. Ziel ist also nicht der ursprüngliche Neuzustand, sondern eine modernere Version der bestehenden Maschine. Typische Änderungen bei Retrofit sind eine neue Steuerung, Automatisierungen oder auch leistungsstärkere Antriebe.

Retrofit geht immer mit Änderungen an der Maschine zurück, die der Dokumentation bedürfen. Schließlich ändert sich die Stückliste und damit die Liste der passenden Ersatzteile. Ein Servicetechniker, der optimal vorbereitet zum Kunden aufbricht, kann anhand einer aktualisierten Stückliste die passenden Ersatzteile mitnehmen.

Lesen Sie mehr darüber, wie Sie durch aktuelle Service-Informationen Ihre Serviceprozesse optimieren und Ihr Ersatzteilgeschäft steigern können.Maschine Retrofit

Blick durch die „Digitalisierungsbrille“

Blickt man mit der „Digitalisierungsbrille“ auf einen Retrofit, so ändert sich dabei der Digitale Zwilling der Anlage und damit auch der Digital Information Twin – neue Baugruppen erfordern eine geänderte Bedienung, neue Bedienungsanleitungen und Servicedokumente. Mit Hilfe geeigneter Software werden die Dokumentation und der digitale Ersatzteilkatalog automatisch mit aktualisiert, wenn die Änderungen an der Maschine in das digitale Modell der Maschine eingepflegt werden.

Fazit: Retrofit erfordert eine Aktualisierung der digitalen Service-Informationen

Retrofit bedeutet, alte Maschinen auf einen neuen Stand zu bringen. Dabei sollte nicht nur die Anlage an sich, sondern auch die zugehörigen Dokumente und Informationen im Blick sein.

Halten auch Sie Ihre Service-Dokumente und Ersatzteilinformationen stets aktuell!

Jetzt mehr erfahren:

Broschüre herunterladen

Können wir weiterhelfen?

Sie haben Fragen oder benötigen Unterstützung?

Unsere Experten verfügen über ein umfangreiches Fachwissen und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.  

Kontakt aufnehmen

Das könnte Sie auch interessieren:

3 Minuten Lesedauer

Interview mit Thomas Nagel – Experte für Digitalisierung mit passion for smart information

„Es sieht so aus, als hätten wir in der Computertechnologie die Grenzen des Möglichen erreicht […].“ John v. Neumann konnte 1949 ja nicht ahnen, welchen Weg die Digitalisierung noch einschlagen würde. Selbst 72 Jahre später sind die Grenzen bei Weitem...
4 Minuten Lesedauer

B2B-Kundenportal mit Self-Service im After Sales erfolgreich nutzen

Hersteller von Maschinen, Anlagen und Geräten stehen vor vielfältigen Herausforderungen: Geschäftsmodelle ändern sich durch die Digitalisierung nachhaltig. Produkte werden immer vergleichbarer und der Wettbewerbsdruck steigt. B2B-Kunden übertragen ihre...

3 Minuten Lesedauer

E-Commerce Ökosystem: One Face to the Customer

Der erste Schritt in Richtung E-Commerce ist getan? Sie haben Ihren digitalen Ersatzteilkatalog oder Ihr Service-Informationssystem um einen integrierten Ersatzteilshop ergänzt? Ihre Kunden haben die Möglichkeit, innerhalb eines Systems die richtigen...