Themen

11 Minuten Lesedauer

Das war der cDAY 2020

17.06.2020

cDAY2020

Das war das Online Event-Highlight der TID Informatik GmbH – der cDAY 2020 –  am Donnerstag, den 18.6.2020:

Der Online cDAY war ein voller Erfolg. Mit über 350 Teilnehmern, informativen und interaktiven Workshops und lehrreichen Kundenvorträgen.

Die Zukunft hat nicht nur im Format eines Online-Events, sondern auch in den Themen Einzug erhalten.

  • Digitale Customer Journey
  • AI Search
  • Digitalisierung im After Sales
  • Digital Twin
  • 3D-Druck
  • uvm.

Das haben Sie verpasst

Catalog_creatorDas Motto „CATALOGcreator® – next level of service information“ war Programm. In den Vorträgen und Workshops teilten unsere Referenten ihr Know-how rund um den CATALOGcreator® und den Einsatz im Ersatzteil- und Servicegeschäft. Daneben lieferten die Spezialisten der TID und unserer Partner wertvollen Input zu After-Sales-Strategien und Technologien.

Die Veranstaltung bot jedem Teilnehmer etwas, vom Katalog-Neuling bis zum Aftermarket-Experten. Das Besondere daran, jeder konnte sich den Tag nach individuellen Bedürfnissen zusammenstellen.

Robert_Schäfer Rafi_Boudjakdjian Robert_Hacker DSC_4741

Schon jetzt registrieren

cDAY 2021

Seien Sie dabei: beim ersten gemeinsamen Auftritt der TID Informatik GmbH und Docware GmbH. Erwarten Sie spannende Vorträge, Expertengespräche und Networkingmöglichkeiten. Das Highlight des nächsten cDAY wird in Kürze bekannt gegeben.

Kontakt aufnehmen

Vorträge cDAY 2020

 

Begrüßung : TID und Docware wachsen zusammen

Robert Schäfer & Rafi Boudjakdjian (TID Informatik)

Geschäftsführer der TID Informatik GmbH und Docware GmbH Robert Schäfer stellte offiziell die Fusion der beiden Unternehmen unter der SCHEMA Gruppe vor. Er erläuterte, was bisher passiert ist und wie es weitergehen wird. Rafi Boudjakdjian, Geschäftsführer der TID Informatik GmbH, gab einen Ausblick auf die Produktvison und das Vision-Statement. Kunden und Interessenten wurde gezeigt, dass der Zusammenschluss im Zeitplan voranschreitet und im Produktmanagement etwas ganz großes auf sie wartet.

 

Der smarte Anteil des Digital Twins

Marcus Kesseler (SCHEMA Gruppe)
Rafi Boudjakdjian (TID Informatik)

Gemeinsam mit dem Geschäftsführer der SCHEMA Markus Kesseler referierte Rafi Boudjakdjian über die Notwendigkeit und den Umgang der Digitalisierung im After-Sales. Das Bedürfnis, den Kunden Maschinen zur Verfügung zu stellen, die als Smart Devices agieren, birgt viel Entwicklungspotential. Hier tritt der Digital Information Twin in Erscheinung. Dieser enthält vorrangig Informationen wie Serviceanleitungen und Ersazteillisten für die Interaktion mit Bedienern und Serviceingenieuren. Das wiederum stärkt die intelligente und aktive Interaktion mit Usern und Servicetechnikern.

Um selbst zu sehen wie weit der Transformationsprozess in Ihrem Unternehmen ist, gibt es den Digitalisierungsquotient. Diesen konnten die Teilnehmer für sich direkt während des Vortrags ermitteln.

Kontakt aufnehmen

 

Spannende User Stories mit dem CATALOGcreator® lösen

Daniel Binder (TID Informatik)

Daniel Binder, Produktmanager der TID Informatik, zeigte in seinem kurzweiligen 30-minütigen Vortrag, wie man spannende User Stories mit dem CATALOGcreator® löst.

Er erläuterte den cDAY Teilnehmern mittels zwei sehr wichtiger User Stories, wie diese mit den Funktionen des CATALOGcreator® gelöst werden können. Zur Veranschaulichung wurden die passenden Funktionen jeweils in einer anschaulichen Live-Demo vorgestellt. Die erste User Story zeigte, wie schnell und einfach Servicetechniker passende Ersatzteile finden, um eine defekte Maschine reparieren zu können. Sie öffnen den Katalog und wenige Klicks später haben Sie alle relvanten Informationen zu Ihrem benötigten Ersatzteil gefunden. Der zweite Use Case basierte auf dem Bedürfnis nach einem modernen und innovativen Serviceinformations-System. Daniel Binder veranschaulichte in der Live Demo, wie ein solches System funktioniert, in dem alle Serviceinformationen einer Maschine vereinigt sind, ohne auf weitere Tools oder Systeme zurückgreifen zu müssen.

Kontakt aufnehmen

 

Die Digitale Customer Service Journey

Pascal Waldvogel (Kardex AG)

Pascal Waldvogel von Kardex Remstar zeigte in seinem Vortrag sehr anschaulich, wie der CATALOGcreator® von TID die digitale Customer Support Journey unterstützt. Dabei ist die Digitale Customer Service Journey nichts anders, als ein vollständig digitales Kundenerlebnis, vom Fehler an der Maschine bis zur Lösung. Für Kardex, ein Intralogistikhersteller in einem dynamischen Markt, war es wichtig Lösungen für den Customer Support zu finden, die langfristig, digital, kosten- und zeitsparend sind. Gemeinsam mit der TID gelang die Transformation von einer traditionalen zu einer digitalen Journey, die den Kunden gezielt unterstützt. Für höhere Selbstständigkeit und Automatisierung und weniger Fehlbestellungen und Rückfragen.

Kontakt aufnehmen

 

TID Labor: „Die CLOUD arbeitet fuer mich“:

Ein Ausblick auf die Verwendung von KI als Element im elektronischen Ersatzteilkatalog

Rafi Boudjakdjian (TID Informatik)

Im TID Labor gab Rafi Boudjakdjian Einblick in die Forschungen der TID, die sich mit dem Thema Cloud befassen. Dabei zeigte er die Möglichkeiten von OCR-Erkennung über Cloud-Dienste auf. Das Highlight war die Demo eines funktionierenden Prototyps, der verschiedene Erkennungs- und Clouddienste direkt ausführte. Dabei wurde für jeden Dienst aufgezeigt, wie gut oder schlecht die Erkennungsrate der 2D Zeichnungen funktionierte.

Kontakt aufnehmen

Workshops

 

Von der Konstruktion zum Ersatzteilkatalog

Pierre Große, Senior Development Consultant (SAP Deutschland SE & CO.KG)

Pierre Große, Senior Development Consultant bei SAP Deutschland SE & CO.KG fokussierte sich in seinem Vortrag darauf, wie Daten aus SAP in den CATALOGcreator® publiziert werden. Von den allgemeinen Vorteilen des Ersatzteilkatalogs ging Pierre Große über zu einem direkten Blick auf den Redaktionsprozess mit SAP CatMan. Der Referent bot den Teilnehmern die Möglichkeit, den Gesamtprozess vom CAD-Modell hin zum elektronischen Ersatzteilkatalog in einer Live-Demo im SAP-System mitzuverfolgen. Dadurch wurde deutlich, wie die SAP CatManSuite nahtlos an bestehende PLM Prozesse im SAP ERP bzw. S/4HANA anknüpft und die Out-of-the-Box Publikation zum CATALOGcreator® ermöglicht.

Kontakt aufnehmen

 

CATALOGcreator® „AI Search“ – Smarter Informationszugriff für Ihren Service 4.0

Volker Belli, Co-Founder(ServiceMate GmbH)
Dr. Martina Freiberg, Senior Consultant (ServiceMate GmbH)
Daniel Binder (TID Informatik)

Volker Belli, Co-Founder der Firma Service Mate GmbH und seine Kollegin Dr. Martina Freiberg zeigten wie ein Digital Information Twin (DIT) mit Hilfe von Artifical Intelligence (AI) möglich ist. Die Funktion CATALOGcreator® „AI Search“ basiert auf der Grundlage etablierter KI Technologien zur automatisierten Erstellung eines „Digital Information Twin“, der den Weg zum Service 4.0 bereitet. In einer Live-Demo wurde gezeigt, wie ein intuitiver und effizienter Zugriff auf alle servicerelevanten Daten den CATALOGcreator® zu einem multimedialen Service-Informationssystem erweitert.

Kontakt aufnehmen

 

Basic-Workshop CATALOGcreator® – In 30 Minuten zum interaktiven Ersatzteilkatalog

Stefan Luber (TID Informatik)

Stefan Luber, Projektmanager bei der TID Informatik, präsentierte in dem Basic-Workshop, wie Quelldaten über den CATALOGcreator® binnen 30 Minuten zu einem interaktiven Online Ersatzteilkatalog transformiert werden. In diesem Workshop bildete Stefan Luber Schritt für Schritt einzelne Szenarien im CATALOGcreator® ab, sodass sich vor allem Katalog-Neulinge einen Gesamteindruck von der Software machen konnten. Anhand einer Live-Demo veranschaulichte er verständlich und präzise, wie Quelldaten verarbeitet und Teile identifiziert werden.

Probieren Sie in unserer Demo selbst aus, wie der CATAOGcreator® funktioniert und Ihre Prozesse unterstützt.

Kontakt aufnehmen 

Online Demo anfordern

 

Expert Workshop:

Aftersales Digitalisierungs Tech Talk – How to embark on a journey to find your Digital Twin

Hermann Arya & Andre Mayer (TID Informatik)

Der Expertenworkshop beleuchtete die Digitalisierung im Aftersales. Herman Arya und Andre Mayer nahmen die Teilnehmer in Form eines Rollenspiels mit auf die Reise vom klassischen 3D Ersatzteilkatalog hin zum Digital Information Twin in einem Service-Informationssystem. Dabei zeigten sie auf, wie der Einstieg gelingen kann und mit welchem Vorwissen die sich stellenden Herausforderungen gut zu meistern sind.

Kontakt aufnehmen

Partner-Workshops

 

DIE BASIS WIRD GERNE VERGESSEN:

Hohe Stammdatenqualität und eCl@ss als Fundament für Ihren Ersatzteilkatalog

Paulo Ferreira, Geschäftsführer (D&TS GmbH)
Sebastian Böttjer, Leiter Vertrieb & Projektmanagement, (D&TS GmbH)

Unter dem Motto “Finden anstatt Suchen”, zeigten Paulo Ferreira, Geschäftsführer der D&TS GmbH und Sebastian Böttjer, Leiter Vertrieb & Projektmanagement bei D&TS, wie eCl@ss im Ersatzteilvertrieb die Kundenzufriedenheit und den Umsatz steigert. Anhand des ClassCOCKPIT Supplier Portals und dem D&TS Dataservice veranschaulichten sie, wie Sie Ihre Stammdatenqualität erhöhen können und welche Unternehmensvorteile daraus resultieren. Digitale Transformation bzw. Digitalisierung ist mit mangelhafter Datenqualität nicht realisierbar. Die Corona-Pandemie und die daraus resultierende Home-Office-Situation zeigt den Firmen, wo Informationen nicht durchgängig in der Prozesskette digital verfügbar sind.

Mit dem Ziel vor Augen, einen Ersatzteilkatalog automatisiert zu erzeugen, darf man Stammdaten und Datenqualität nicht vergessen. Es ist das Fundament auf dem Weg zum Digital Information Twin. D&TS hat mit Praxisbeispielen klar darauf hingewiesen, wozu mangelnde Qualität führen kann: „Ihre Kunden finden die Ersatzteile beim Wettbewerb schneller und Ihnen entgeht das Ersatzteilgeschäft.“

Kontakt aufnehmen

 

SAP & TID: Das perfekte Duo für zufriedene Kunden

Patrick Hey, Head of Customer Experience Solutions (Arineo GmbH)

Die Customer Journey hat sich in den letzten Jahren massiv geändert. Die klassische Aufteilung zwischen B2B und B2C verschwindet. Patrick Hey zeigte, dass Unternehmen auf Kunden und Mitarbeiter achten müssen. Denn beide Parteien haben explizite Vorstellungen von Usability und Performance während des After-Sales-Prozesses. Arineo begeistert durch die Entwicklung einer virtuellen Customer Lounge, die den Kunden auf seiner Reise von der Webseite bis zum SAP-Service begleitet.

Die Benefits aus dieser Lounge sprechen für sich. Arineo gelingt es durch die virtuelle Lounge einen Ort zu schaffen, um langfristig Wissenssilos aufzuheben, die Zufriedenheit des Kunden zu steigern und neue Möglichkeiten für Marketing und Vertrieb zu schaffen.

Kontakt aufnehmen

 

Workshop ServicePortal / 5. User Meeting up2date ServicePortal

Joachim Bruck, Geschäftsführer (KUMAsoft GmbH)

Auch online nutze Joachim Bruck, Geschäftsführer der KUMAsoft GmbH am online cDAY 2020 die Gelegenheit, das 5. User-Meeting up2date ServicePortal durchzuführen und die Teilnehmer über Neuheiten und Aktuelles zu informieren. KUMAsoft realisiert als TID-Premium-Partner mit dem CATALOGcreator® Lösungen für den Maschinen- und Anlagenbau und erweitert diese mit dem up2date ServicePortal. Daraus resultieren integrierte eBusiness- und Service-Plattformen im Zusammenspiel mit Backend-Systemen, Marktplätzen, den Maschinen selbst sowie Endkunden, Händlern und Servicepartnern. Im virtuellen Treffen für Nutzer und Interessenten des auf der Enterprise-Portal-Lösung Liferay aufbauenden up2date ServicePortals gab Joachim Bruck einen Ausblick auf zukünftige, spannende Themen.

Kontakt aufnehmen

 

Welche 5 Strategien benötigen Sie für Ihren erfolgreichen B2B Online Shop?

Thomas Reisacher, Geschäftsführer (FDI Digital Business e.K.)

Die Einführung eines Onlineshops führt oft nicht direkt zum gewünschten Erfolg, nämlich der Steigerung von Absätzen und Digitalisierung von Geschäftszweigen.

Warum das so ist und welche fünf Strategien Ihren neuen B2B Shop sicher zum Erfolg führen zeigte Thomas Reisacher, Geschäftsführer der FDI, in seinem Workshop.

Zu Beginn des Vortrags wurde die Frage gestellt, wer eigentlich der Kunde ist. Es lohnt sich herauszufinden, was die Bedürfnisse des Kunden sind, um ein optimales Einkaufserlebnis zu schaffen. Seien es Verfügbarkeitsinformationen, technische Daten, Preise oder 24/7 Erreichbarkeit. Denn E-Commerce ist kein Projekt. Es ist eine Strategie für das ganze Unternehmen und alle Abteilungen müssen an einen Tisch gebracht werden, um maximale Umsätze zu generieren.

Kontakt aufnehmen

 

Ersatzteilversorgung mit 3D Druck – Der Weg in die Zukunft

Simon Dursch, Technischer Leiter 3D Druck (CINTEG AG)

Der Vortrag von Herrn Dursch gab einen Überblick über die aktuell vorhandenen und unterschiedlichen 3D-Druckarten sowie die potentiell druckbaren Materialien. Die Möglichkeit, Teile zu erschaffen, die vergleichbare Materialeigenschaften wie Aluminium, Gummi oder sogar Metall aufweisen, bietet dem Ersatzteilgeschäft ganz neue Chancen. Die live vorgeführten Beispiele zeigten, wie gut sich die einzelnen Druckverfahren und Materialien für den Ersatzteildruck eignen.

Die Vorteile der Kombination eines Ersatzteilkataloges mit einer Schnittstelle zu einem 3D-Drucker wurden klar herausgearbeitet. Sei es der Wegfall von Transport- oder Lagerkosten durch eine Produktion on demand oder der Beitrag zur Nachhaltigkeit durch einen höheren Automatisierungsgrad, kürzere Transportwege und eine geringere Überproduktion.

Kontakt aufnehmen

 

Ersatzteilinformationen intelligent bereitstellen

Karsten Schrempp , Geschäftsführer (PANTOPIX)

Karsten Schrempp, Gründer und Geschäftsführer von PANTOPIX, ist im Bereich der technischen Kommunikation seit vielen Jahren aktiv. Er erabeitete mit den Teilnehmern des Workshops, wie die Informationen aus der iBase, dem Ersatzteilkatalog und den Serviceinformationen miteinander in Beziehung gesetzt werden können. Anhand von Kundenbeispielen zeigte er, dass nicht jede Verknüpfung von Hand gepflegt und/oder an jeder Stelle aktualisiert werden muss. Denn Ausfallzeiten von Maschinen oder Anlagen sind teuer. Daher gilt es im Ernstfall, den Servicetechniker mit den richtigen Austauschinformationen und dem korrekten Ersatzteil so schnell wie möglich an den betroffenen Ort zu bringen. Durch diese Art, Ersatzteilinformationen intelligent bereit zu stellen, finden Maschinenkonfiguration, Ersatzteil und Dokumentation quasi von alleine zueinander.

Kontakt aufnehmen

 

Digitalisierung – Wir gestalten die Zukunft – Jetzt:

Ersatzteilkatalog integriert in den Digital Closed Loop

Daniel Schultheiss, Chief Technology Officer (allvisual ag)

Industrie 4.0, Internet of Things, Künstliche Intelligenz – Das alles sind Enabler der Digitalisierung. „Zukunft gestalten ist ein kreativer Prozess, basierend auf einer digitalen Vision.“ sagte Andreas Renker, CEO der allvisual ag und präsentierte in seinem Workshop anhand konkreter Kundenbeispiele, warum jetzt der richtige Zeitpunkt ist, um „the Digital Why“ zu definieren und „the Digital Change“ zu initialisieren.

Er definierte den Begriff „Digital closed loop“ – aus digital vorhandenen Daten neues Wissen und Business Cases generieren. Das Ziel muss sein, Informationen digital zur Verfügung zu stellen. Ohne dies kann Wissen nicht schnell und breit in der Wertschöpfungskette verwendet werden. Daraus entwickelt sich der Digital Twin als Ergebnis aller Informationen, die das Produkt digital beschreiben.

Kontakt aufnehmen

Teilnehmerstimmen zum cDAY

 

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

3 Minuten Lesedauer

Nikolaus Scholz ist neuer CEO der Quanos Gruppe

Nürnberg  //  Die SCHEMA Gruppe wird zu Quanos Solutions umbenannt und bestellt mit Wirkung zum 1. Juli 2020 Nikolaus Scholz als CEO. Er tritt dort die Nachfolge von Marcus Kesseler und Nobuyoshi Shimada an, die sich nun wieder auf Ihre Aufgaben...

3 Minuten Lesedauer

Docware und TID: Zukünftig gemeinsam stark!

Die Docware GmbH und die TID Informatik GmbH sind anerkannte Spezialisten für elektronische Ersatzteilkataloge und Service-Informationssysteme. Beide Unternehmen sind Töchter der SCHEMA Gruppe und werden zukünftig als Einheit am Markt agieren.

3 Minuten Lesedauer

Das war der cDAY 2019 in Herrsching

Die TID Informatik GmbH empfing ihre Kunden, Interessenten und Partner am 22. & 23. Mai in Herrsching zum cDAY 2019! Unter dem Motto „CATALOGcreator® – connecting people and parts“ fand das Veranstaltungs-Highlight der TID im Haus der Bayerischen...